Rad zentrieren

Rad zentrieren 2017-11-01T10:42:51+00:00

Die meisten Velofahrer haben in ihrer Karriere wohl schon ein Achti «eingefangen» – bei mir waren in jungen Jahren ein Torpfosten und in die Strasse verlegte Eisenbahnschienen die Ursachen.
Grundsätzlich können zwei Arten von Abweichungen (Achti) unterschieden werden: der Seiten- und der Höhenschlag (oder auch Tiefenschlag). Beim Seitenschlag liegt die Abweichung auf eine Seite hin. Beim Höhenschlag ist das Rad quasi nach oben verbogen, oder als Tiefenschlag entsprechend eingedrückt. Um eine Abweichung am Rad zu korrigieren, braucht es einige Erfahrung.

Kontrollieren Sie zu Beginn, ob wirklich ein Schlag am Rad vorliegt, oder ob ein Pneu nicht richtig in der Felge liegt. Lokalisieren Sie zuerst die Abweichung am Rad. Spannen Sie dazu das Velo in einen Montageständer ein, oder stellen Sie es am Boden auf den Sattel und den Lenker. Wichtig dabei ist, dass die Räder frei drehen können.

Den Höhenschlag finden Sie meist sehr leicht, indem Sie das Rad ein wenig drehen und von der Seite her beobachten. Die Höhen- oder Tiefenabweichungen markieren Sie an der Felge mit einem Stück Kreide.
Den Seitenschalg zu finden ist schwieriger. Drehen Sie wiederum das Rad und halten Sie eine Kreide ganz nahe an die Felge. Stützen Sie die Kreide am Rahmen oder der Gabel ab. Dort wo die Abweichung ist, wird die Kreide einen Strich an die Felge machen.

Höhen- oder Tiefenschlag korrigieren

Bei einem Höhenschlag spannen Sie an der betroffenen Stelle die Speichen auf beiden Seiten der Felge um ca. ½ Umdrehung. Auf der gegenüberliegenden Seite die Speichen ganz wenig lösen.
Beim Tiefenschlag ist es umgekehrt: Sie müssen die Speichen entsprechend lösen.

Seitenschlag

Hat das Rad einen Seitenschlag, müssen Sie die Speichen auf der Seite, wo das Rad hingekrümmt ist, die Speichen lösen und gleichzeitig auf der anderen Seite der Felge anziehen. So wird die Felge quasi zurückgezogen. Auch hier ist es wichtig, dass Sie mit jeweils ca. ½ Umdrehung starten.

Rad neu einspeichen

Das Meisterstück an einem Rad: Eine Nabe komplett selber einspeichen. Am besten üben Sie zuerst an einem alten Rad. Unter fahrradmonteur.de und Rad-Sport-Technik finden Sie fachkundige und detaillierte Anleitungen dazu. Und sollte es trotzdem nicht klappen: Besuchen doch wieder einmal Ihren Velomechaniker – Der kann das sicher.