Normale Nabe

Normale Nabe 2017-11-01T15:00:34+00:00

Die Servicearbeiten an der normalen Nabe:

Lager einstellen

Vorderradnabe, Marke WECO

Vorderradnabe, Marke WECO

Um das Lager einzustellen, müssen Sie bei der normalem Nabe eine der beiden Vorderradmuttern lösen. Fixieren Sie mit dem Konusschlüssel den Konus und lösen Sie gleichzeitig mit einem Gabelschlüssel die Kontermutter ein paar Umdrehungen. Jetzt können Sie mit dem Konusschlüssel den Konus drehen und dadurch das Lager einstellen: Wenn Sie den Konus nach rechts drehen, ziehen Sie das Lager fest, nach links drehen lockert das Lager. Wenn Sie das Lager eingestellt haben, fixieren Sie den Konus erneut mit dem Konusschlüssel und ziehen die Kontermutter mit dem Gabelschlüssel fest gegen den Konus an. Zuletzt die Vorderradmutter wieder fest anziehen.

Demontage

Um die Nabe zerlegen zu können, bauen Sie als erstes das Vorderrad aus. Jetzt können Sie mit dem Zerlegen der Nabe beginnen. Fixieren Sie mit dem Konusschlüssel den Konus auf einer Seite der Nabe und lösen Sie gleichzeitig mit einem Gabelschlüssel die Kontermutter auf derselben Seite. Es ist egal, ob Sie dies auf der linken oder rechten Seite der Nabe machen. Jetzt können Sie die Kontermutter und die Unterlagscheibe von der Achse entfernen. Anschliessend schrauben Sie vorsichtig den Konus von der Achse – Halten Sie einen sauberen Lappen bereit, um die Kugeln des Lagers aufzufangen. Überprüfen Sie dann, ob sich noch Kugeln im Lager befinden. Entfernen Sie allfällige Kugeln mit einem Schraubenzieher. Jetzt können Sie die Achse auf der anderen Seite der Nabe vorsichtig herausziehen und wiederum die Kugeln mit einem Lappen auffangen. Zuletzt die Kontermutter und den zweiten Konus von der Achse lösen.

Reinigung

Nachdem Sie nun das gesamte Lager demontiert haben, reinigen Sie die Teile mit Hilfe von Petrol, eines Lappens und ggf. einer Zahnbürste. Achten Sie bei der Reinigung besonders auf die Lagerschalen und den Innenbereich der Nabe. Hier müssen der ganze Schmutz und auch das alte Fett restlos entfernt werden. Hartnäckigem Schmutz und Korrosionsspuren können Sie mit einer feinen Stahlwolle zu Leibe rücken – achten Sie jedoch darauf, dass am Schluss keine Stahlwollerückstände im Lager bleiben. Am einfachsten lässt sich der Staub abblasen.

Montage

Fetten Sie als erstes alle Teile leicht ein. Zuerst den ersten Konus auf die Achse schrauben, die Unterlagscheibe nachschieben und die Kontermutter mit Hilfe des Konus- und des Gabelschlüssels anziehen: Fixieren Sie dazu mit dem Konusschlüssel den Konus und ziehen Sie gleichzeitig mit einem Gabelschlüssel die Kontermutter an. Dann die Lagerschalen in der Nabe mit reichlich Lagerfett einfetten. Drücken Sie danach alle Kugeln ins Fett der jeweiligen Lagerschale und fetten Sie nochmals nach. Jetzt können Sie die Achse mit dem Konus in die Nabe einsetzen. Vorsicht, dass dabei keine Kugeln aus den Kugellager raus fallen. Nun können Sie den zweiten Konus auf die andere Seite der Achse anschrauben. Stellen Sie den Konus so ein, dass nur noch ein ganz leichtes Lagerspiel vorhanden ist. Jetzt, wie auf der ersten Seite, die Unterlagscheibe nachschieben und die Kontermutter mit Hilfe des Konus- und des Gabelschlüssels anziehen. Zuletzt das Lagerspiel überprüfen und wie oben beschrieben nachjustieren.