Tretlager

Tretlager 2017-11-01T09:08:33+00:00

Das Tretlager ist starken Belastungen ausgesetzt. Wenn Sie beim Fahren Geräusche oder mechanische Ungereimtheiten wie knacken, unrundes Treten oder Spiel im Tretlager feststellen, sollten Sie bei der nächsten Gelegenheit das Tretlager kontrollieren und neu einstellen.

Demontage

Bei den meisten Veloklassikern sind die Pedalarme (Tretkurbeln) mit Keilen an der Tretlagerachse fixiert. Diese Fixierung sollten Sie genau verstehen, da eine falsche Montage zu Schäden am Antrieb führen kann. Sprühen Sie vorgängig die beiden Kurbelkeile mit einem rost- und fettlösenden Spray ein und lassen Sie diesen einwirken.

Linken Pedalarm entfernen

Entfernen Sie am linken Pedalarm den Kurbelkeil mit Hilfe einer Kurbelkeilpresse oder eines Nylonhammers: Lösen Sie die Mutter des Kurbelkeils bündig zum Keil. Lockern Sie dann den Keil und pressen Sie ihn anschliessend mit der Kurbelkeilpresse ganz raus. Wenn Sie mit dem Nylonhammer arbeiten, dann unterlegen Sie den Pedalarm mit einem Stück Holz bevor Sie loshämmern. Ansonsten geht die Wucht der Schläge auf das Lager über. Dabei können die Kugellagerringe oder die Lagerschalen beschädigt werden. Um den Kurbelkeil ganz aus dem Loch zu entfernen, müssen Sie eventuell mit einen Durchschlag nachhelfen, um den Kurbelkeil auszuschlagen. Ist der Kurbelkeil entfernt, können Sie den Pedalarm abnehmen.

Achse ausbauen

Nachdem der linke Pedalarm entfernt wurde, muss nun die Tretlagermutter gelöst werden – Beachten Sie dabei das Linksgewinde. Anschliessend entfernen Sie die Sicherungsscheibe und lösen den Konus mit Hilfe eines Zapfenschlüssels. Nachdem der Konus abgeschraubt ist, können Sie den Staubdeckel und den Kugellagerring raus nehmen. Zuletzt auf der rechten Seite die Kette vom Kettenblatt entfernen und am Kettenblatt ziehen. Nun kommt das gesamte Tretlager mit dem Kettenblatt mit – Voilà!

Restliches Tretlager zerlegen

Nachdem Sie die Achse zusammen mit dem Kettenblatt ausgebaut haben, können Sie auf der rechten Seite den Staubdeckel und den Kugelring entfernen. Der rechte Kurbelarm ist an das Kettenblatt montiert und muss normalerweise nicht demontiert werden. Wollen Sie den Schritt aber dennoch machen, müssen Sie den Kurbelkeil am rechten Pedalarm ebenfalls entfernen. Dies ist notwendig, damit Sie die Achse vom Kettenblatt und dem rechten Pedalarm lösen können. Anschliessend entfernen Sie auf der rechten Seite der Achse ebenfalls den Konus.

Reinigung

Nachdem Sie nun das gesamte Tretlager demontiert haben, reinigen Sie die Teile mit Hilfe von Petrol, eines Lappens und ggf. einer Zahnbürste. Achten Sie bei der Reinigung besonders auf die Lagerschalen und den Innenbereich des Rahmens. Hier muss der ganze Schmutz und auch das alte Fett restlos entfernt werden. Hartnäckigem Schmutz und Korrosionsspuren können Sie mit einer feinen Stahlwolle zu Leibe rücken – achten Sie jedoch darauf, dass am Schluss keine Stahlwollerückstände im Lager bleiben. Am einfachsten lässt sich der Staub abblasen.

Montage

Zwei wichtige Punkte sind bei der Montage besonders zu beachten :

einfetten

Fetten Sie sämtliche Teile vor dem Zusammenbau mit einem geeigneten Lagerfett ein. Die Lagerschalen und die Kugellager müssen mit einer dicken Fettschicht eingeschmiert sein, ebenso die die beiden Konen links und rechts der Achse.

zusammenbauen

Nachdem Sie die Lagerschalen gefettet und die ebenfalls gefetteten Kugelringe eingesetzt haben, setzen Sie auf beiden Seiten die Staubdeckel-Spannringe ein. Anschliessend fahren Sie die Achse mit auf der rechten Seite fertig montierten Konus, Kettenblatt und Pedalarm von rechts ein. Auf der linken Seite den Konus an die Achse schrauben.

Lagerspiel einstellen

Nun kommt der Höhepunkt einer Tretlagermontage: Das einstellen des Lagerspiels. Das Kunststück dabei ist es, das Lager mit Hilfe des linken Konus so einzustellen, dass es weder wackelt, noch zu hart angezogen ist. Stellen Sie den linken Konus mit einem Zapfenschlüssel entsprechend ein. Überprüfen Sie die Einstellung, indem Sie am rechts montierten Pedalarm mit Kraft rütteln. Das Lager darf kein Spiel aufweisen. Nun drehen Sie das Lager ein paar Mal mit Hilfe des rechten Pedalarms. Das Lager muss weich und ohne Widerstand oder Geräusche drehen.
Wenn Sie das Lager zu Ihrer Zufriedenheit eingestellt haben, montieren Sie die leicht gefettete Sicherungsscheibe und die Tretlagermutter (Achtung: Linksgewinde!).

Linken Pedalarm montieren

Bei diesem Schritt ist es wie bei der Lagerjustierung: Übung macht den Meister. Drehen Sie zuerst den bereits montierten rechten Pedalarm nach unten. Anschliessend setzen Sie auf der linken Seite den Pedalarm an. Achten Sie beim ansetzen darauf, dass die Fläche im Innern des Kurbelkeil-Lochs mit jener der Achse genau übereinstimmt. Setzen Sie nun den gefetteten Kurbelkeil so ein, dass das Gewinde in die Fahrtrichtung schaut. Versuchen Sie den Kurbelkeil soweit einzudrücken, dass der Kurbelarm nicht mehr «abdrehen» kann. Nun gilt es, den Kurbelkeil in seine endgültige Position zu bringen. Das können Sie mit einer Kurbelkeilpresse oder mit einem Nylonhammer (Unterlage nicht vergessen!) erledigen; wobei ich die Kurbelkeilpresse vorziehe. Zuletzt nun die Unterlagsscheibe montieren und den Kurbelkeil mit der Mutter fest arretieren.